Altersbedingte Makuladegeneration - neue Behandlungen

Altersabhängige Makuladegeneration (AMD) - Vorsorge

Wissenschaftspreis für Dr. Aysegül Tura Aktuell: Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft zeichnet hochkarätige Veröffentlichungen zu neuen Therapieansätzen bei Netzhauterkrankungen aus: Wissenschaftspreis der Stiftung Auge für Dr. Aysegül Tura (Universitäts-Augenklinik Lübeck)

Durchsuchen Sie hier die Seiten zur altersbedingten Makuladegeneration:

Geben Sie beliebige Suchbegriffe ein (AMD, Therapie, Diagnose, Nahrungsergänzungsmittel...)

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Autorin Gerlinde Wedel-Schwetje, Praxis Licht-Blick

Im Blickpunkt: Netzhautprobleme - Makuladegeneration

Wenn Sie von Makuladegeneration oder anderen Netzhauterkrankungen betroffen sind können Sie die augenärztliche Behandlung unterstützen durch die Beachtung folgender Punkte:

- Sorgen Sie durch eine gesunde und vernünftige Lebensweise für körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden. Entwickeln Sie eine positive Einstellung dem Leben gegenüber. Schaffen Sie ein ausgeglichenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit, Stress und Entspannung.

- Ausreichende Bewegung an frischer Luft verbessert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Netzhaut. Sportliche Aktivitäten (das betrifft auch Fitnessstudios) sollten immer nur nach Absprache mit dem behandelnden Augenarzt erfolgen. Generell gilt für alle körperlichen Betätigungen, dass heftige, ruckartige Bewegungen des Kopfes vermieden werden sollen. Ebenso alle Aktivitäten die zu einer Erhöhung des Blutandranges im Kopfbereich führen. Vermeiden Sie "Kopf nach unten Bewegungen" z.B. beim Yoga oder beim Aufheben von Gegenständen (lieber hinknien statt bücken).

- Vermeiden Sie extreme Sonnenbestrahlung auf Ihre Augen, z. B. am Wasser oder beim Skifahren. Schützen Sie Ihre Augen durch eine gute Sonnenbrille. Lassen Sie sich von Ihrem Augenarzt und Optiker bei der Auswahl beraten. Empfohlen werden Sonnenbrillen mit Blaulichtfilter. Von Billigbrillen ist abzuraten, da diese keinen ausreichenden Schutz vor den schädigenden Anteilen der Sonnenstrahlen bieten.

- Rauchen schadet nicht nur Ihrer Gesundheit sondern auch Ihren Augen! Für das gesamte Gefäßsystem des Körpers, aber besonders für das feine Gefäßsystem der Netzhaut, sind das Zellgift Nikotin und andere im Rauch befindliche Schadstoffe eine Gefährdung. Das Risiko von Durchblutungsstörungen durch Verengung der Gefäße, für Arterienverkalkung und Gerinnungsstörungen, ist bei Rauchern deutlich erhöht. Vermeiden Sie diese zusätzliche und unnötige Belastung Ihren Augen zuliebe.

- Eine ausgewogene vollwertige und vitaminreiche Ernährung hilft der Funktionsfähigkeit Ihrer Augen. Positive Auswirkungen auf die Netzhaut haben die Vitamine A, D, C, E und Vitamine der B-Reihe. Kalzium und Magnesium werden empfohlen sowie Zink und Kupfer als Spurenelemente, Lutein sowie Antioxydantien wie Selen. Es sind mittlerweile Fertigpräparate mit entsprechenden Mikronährstoffen vorhanden. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt und Ihrem Apotheker beraten ob für Sie eine Einnahme sinnvoll ist.

- Diese Empfehlungen sind einmal als vorbeugende Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Augen nützlich und zur begleitenden Unterstützung der augenärztlichen Behandlung. Ab dem 40. Lebensjahr sind auch bei Augengesunden einmal jährliche Augendruckmessungen und eine Netzhautkontrolle als Präventivuntersuchung zu empfehlen.

- Alle Sehprobleme gehören immer in die Hand des Facharztes. Lassen Sie Ihre Augen regelmäßig von Ihrem Augenarzt kontrollieren und halten Sie die vereinbarten Netzhautkontrolltermine genau ein. Treten ungewöhnliche Sehphänomene auf, wie kleine Lichtblitze, Funken oder Lichtbögen, Rußflocken, Schleier oder Schatten im Blickfeld und verzerrte Linien, dann müssen Sie diese Warnzeichen ernst nehmen und unverzüglich einen Augenarzt aufsuchen.

Ihre Augen tun viel für Sie - helfen und unterstützen Sie Ihre Augen!

Praxis Licht-Blick

Gerlinde Wedel - Schwetje
Dipl. Päd. für Rehabilitationswissenschaften
Psychologin Visiopädin (Sehlehrerin)
Fachberaterin für Makuladegeneration für Pro Retina Deutschland e. V.
Tel./ Fax: 04331/123977
Tannenkamp 17, 24837 Schülp/Rendsburg

Hilfe und Unterstützung speziell für sehbehinderte Menschen mit Netzhauterkrankungen bietet die bundesweite Patientenselbsthilfeorganisation Pro Retina Deutschland e. v. , Tel. 0241/870018, E-Mail pro-retina@t-online.de

Copyright Gerlinde Wedel - Schwetje


Ferienhof am Ostseestrand

Urlaub Ferienhof Glücksburg-Holnis

7 Ferienwohnungen sind in diesem Ferienhof mit Reitbetrieb am Strand Holnis untergebracht. Alle Ferienwohnungen sind mit SAT-TV ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über eine gemütliche Eßecke und Sitzgarnitur. Ein Duschbad gehört ebenfalls zu jeder Ferienwohnung. Großer Garten, Grillhütte und Spielplatz sind am Haus!