Makuladegeneration

Neue Behandlungsmöglichkeiten der Altersbedingten Makuladegeneration (AMD)

Die Makula

Die Makula (auch "gelber Fleck") ist die medizinische Bezeichnung für die Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhautmitte.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Makuladegeneration bezeichnet eine Gruppe von Erkrankungen, die die Makula lutea der Netzhaut betreffen und mit einem allmählichen Funktionsverlust des dort befindlichen Gewebes einhergehen.

Bei der altersbedingten Makuladegeneration wird zwischen zwei Formen unterschieden: Die trockene und die feuchte AMD.

Bei der trockenen AMD kommt es zu Ablagerungen in der Netzhaut (sog. Drusen), während bei der feuchten Makuladegeneration Flüssigkeit in die Netzhaut eindringt.

Früherkennung der Makuladegeneration

Aufgrund fehlender Heilungsmöglichkeiten kommt der Früherkennung -insbesondere der feuchten Form- der altersbedingten Makuladegeneration eine enorme Bedeutung zu, um durch rechtzeitige Behandlung den Krankheitsverlauf der Makuladegeneration möglichst zu verlangsamen oder zu stoppen. Auch eine Verbesserung der Sehfähigkeit bei rechtzeitiger Behandlung der AMD ist möglich.

Heilung / Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration

Eine Heilung der altersbedingten Makuladegeneration ist (noch) nicht möglich. Es gibt allerdings wesentliche Erfolge bei der Behandlung der AMD.

Vorbeugung

Zu den vorbeugenden Maßnahmen gegen die AMD gehört eine gesunde Ernährung, Schutz vor starker Belastung der Augen durch Sonnenlicht sowie der Verzicht auf Rauchen. Einige Vitamine (die in hochdosierter Form auch teilweise bei der Behandlung der AMD eingesetzt werden) sollen ebenfalls zum Schutz gegen die Altersbedingte Makuladegeneration beitragen.

Generell gilt:

Es gibt keine Vorsorge, die einen sicheren Schutz gegen die Altersbedingte Makuladegeneration bietet. Vorsorge, Früherkennung und rechtzeitige Behandlung können jedoch den Verlauf der altersabhängigen Makuladegeneration günstig beeinflussen.

Aktuell: Katarakt-OP mit Femtosekundenlaser


Aktuelle Projekte:

"In einer klinischen Studie mit AMD-Risikopatienten an der Augenklinik des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, wird das regenerative, metabolisch aktivierende Potential der Laserbehandlung mittels FLIO und anderer Verfahren erfasst. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse werden zum einen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und populären Medien veröffentlicht, und zum anderen in neue Medizingeräte überführt und zeitnah auf den Markt gebracht."

Zum Artikel: MetaNetz - "Früherkennung und -Behandlung metabolischer Degeneration an der Netzhaut des Auges"